Vodafone GigaCube Max will „DSL-Ersatz“ sein

Der Vodafones GigaCube ist nicht neu. Dies ist eine Lösung, über die man stationäres Internet über LTE erhalten kann. Ab dem 14. Mai bietet Vodafone seinen LTE-Router mit einem zusätzlichen Tarif mit größerem Datenpaket an. Der GigaCube Max bietet zum Start 200 Gigabyte Datenvolumen und positioniert sich damit deutlicher als bisher, als DSL-Ersatzprodukt. Alle GigaCube-Bestandskunden können in den neuen Max-Tarif wechseln und behalten ihre bestehende Vertragslaufzeit unverändert bei.

Vodafone Red– und Young-Kunden zahlen im Rahmen einer Launch-Promo monatlich 34,99 Euro für diesen Tarif. Nach der Promotion wird der GigaCube Max mit 100 Gigabyte Datenvolumen für alle Vodafone Red- und Young-Kunden zu 44,99 Euro pro Monat angeboten. Alle anderen Kunden zahlen 54,99 Euro.

Der GigaCube kann laut Vodafone „ohne Risiko“ getestet werden. Wer unzufrieden ist, gibt den GigaCube innerhalb von 30 Tagen wieder zurück. Und erhält dann den vollen Hardware-Preis erstattet. Gezahlt werden muss nur der Tarifpreis für den Probemonat.

Hinterlasse einen Kommentar