United Internet wird größter Aktionär der Tele Columbus AG

united-internet_logo_300dpi

Die United Internet AG hat sich heute den Erwerb eines Aktienpakets von ca. 15,31 % an der Tele Columbus AG vertraglich gesichert. Damit wird der 1&1-Mutterkonzern größter Aktionär der Tele Columbus AG.

Mit Vollzug dieses Erwerbs hielte die United Internet AG insgesamt eine Beteiligung von 25,11 % an der Tele Columbus AG. Eine Freigabe des Erwerbs durch das Bundeskartellamt muss allerdings noch erfolgen. Der Kauf weiterer Anteile sei jedoch nicht geplant. Die Tele Columbus AG hatte zuletzt die Provider pepcom und PrimaCom übernommen. Seit April 2015 bietet man Kabel-Internet mit 400 Mbit/s an.

United Internet sieht in der Tele Columbus AG ein „gut aufgestelltes Unternehmen mit aussichtsreichen Marktchancen“. Ob das die Kunden auch so sehen, ist allerdings fraglich. Kunden von PrimaCom und Tele Columbus füllen häufig die einschlägigen Supportforen und dabei geht es nicht nur um technische Probleme.

Durch die aktualisierte Tarifstruktur von PrimaCom zum Beispiel, kommt es großflächig zu Preiserhöhungen, die auch für Bestandskunden greifen. Das Thema schlägt hohe Wellen, sodass die Verbraucherzentrale Sachsen dafür sogar eine Sonderhotline eingerichtet hat.

Tele Columbus ist der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber und drosselt nicht.

Hinterlasse einen Kommentar