ISDN bleibt Vodafone-Kunden bis 2022 erhalten

Vodafone_hi_2

Bei Vodafone sollen Kunden selbst wählen können, wann sie von ISDN auf die All-IP-Technologie umstellen wollen. Dies verkündet das Unternehmen heute offiziell und fährt damit eine andere Strategie, als die Deutsche Telekom.

Der Telekommunikationskonzern bietet seinen Bestandskunden den Festnetzbetrieb über ISDN für weitere sieben Jahre, also bis 2022 an. Aber auch Geschäftskunden, die zu Vodafone wechseln, erhalten auf Wunsch weiterhin ISDN und müssen dort bis 2022 nicht auf All IP umsteigen.

Beim späteren Wechsel sollen auch parallele ISDN- und IP-Lösungen für unterschiedliche Anwendungen möglich sein. So können bei Bedarf noch einzelne Anwendungen auf ISDN-Technologie weiter laufen, während die restliche Infrastruktur schon auf IP umgestellt wird.

Hinterlasse einen Kommentar