Internetgeschwindigkeit: Deutschland holt langsam auf

infografik_1064_top_10_laender_mit_dem_schnellsten_internetzugang_n (3)

Die Grafik zeigt die die 10 Länder mit dem durchschnittlich schnellsten Internetzugang und Deutschland im 3. Quartal 2015. – Statista

Deutschland nähert sich bezüglich der im Durchschnitt verfügbaren Internet-Geschwindigkeit langsam der Weltspitze an. Zwar ist noch ein deutlicher Abstand zu den vorderen Rängen vorhanden, aber es geht zumindest stetig bergauf.

Dem State of the Internet Report von Akamai zufolge liegt die Bundesrepublik im Ranking der Länder mit dem schnellsten Internetzugang mittlerweile auf Platz 22 (11,5 Mbit/s), vor einem Jahr war es noch Platz 31 (8,7 Mbit/s). An der Spitze steht weiterhin Südkorea (20,5 Mbit/s), wobei dort anscheinend innerhalb des Jahres viele neue Anschlüsse mit weniger Speed hinzugekommen sind, die den Schnitt etwas drücken. Auch in Europa kann in vielen Ländern deutlich schneller gesurft werden als im deutschen Netz. Am schnellsten in Schweden (17,4 Mbit/s) und Norwegen (16,4 Mbit/s), die auf Platz zwei und drei im Ranking liegen.

Hinterlasse einen Kommentar